Sehr geehrte Damen und Herren,

Update Coronavirus

Als Reiseveranstalter haben Sicherheit, Wohlergehen und Gesundheit unserer Kunden für uns oberste Priorität. Daher beobachten wir sämtliche Entwicklungen rund um das Thema Coronavirus (COVID-19) sehr genau, stehen im engen Austausch mit den offiziellen Behörden und setzen alle nötigen Maßnahmen.

Aufgrund von behördlichen Maßnahmen und/oder Einschränkungen im Zusammenhang der Covid-19 Pandemie, kann es (auch kurzfristig) bei den angebotenen Leistungen zu Anpassungen und/oder Änderungen kommen. 

Aufgrund der derzeitigen Situation sind wir als Reiseveranstalter mit sehr vielen Anfragen konfrontiert.
Wir sind um Ihr Anliegen bemüht und bearbeiten Anfragen mit Hochdruck und chronologisch nach der Reisezeit, um wirklich für all unsere Kundinnen und Kunden die beste Urlaubslösung zu finden. Wir bitten um Ihre Geduld, sollte es gegebenenfalls zu längeren Wartezeiten kommen.

Generell bieten wir allen Kunden, für deren Reiseziel eine partielle Reisewarnung gilt, eine kostenlose Umbuchung oder Stornierung ihrer Reise an.

Bitte beachten Sie: Eine kostenlose Stornierung ist nur möglich, wenn für Ihr Reiseziel eine partielle Reisewarnung gilt. Detaillierte Informationen zu aktuellen Reisewarnungen finden Sie auf der Website des Außenministeriums.

Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie außerdem auf der Website des Sozialministeriums.

Bei Fahrten mit Reisebussen gilt weiterhin:

  • Jeder Sitzplatz im Bus darf genutzt werden (Vollbesetzung 100%).
  • Die 3G-Regel (genesen, getestet oder geimpft) gilt. Der Betreiber darf Passagiere daher nur dann einlassen, wenn sie - so wie bisher - Impfnachweise, Absonderungsbescheide oder Antikörpernachweise vorlegen. Die Vorlage der Nachweise können in deutscher oder englischer Sprache oder in Form eines Zertifikats erfolgen. Die Person hat diesen Nachweis für die Dauer des Aufenthalts bereitzuhalten.
  • Die Verpflichtung zur Einhaltung der 3G-Regel gilt nicht für Kinder bis zum vollendeten zwölften Lebensjahr. Vorsicht: strengere Regelungen in Wien
  • Da die 3G-Regel gilt, entfällt die Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasenschutzes (MNS) IM BUS gänzlich.
  • Der Betreiber hat weiterhin einen COVID-19-Beauftragten zu benennen – dieser muss das Präventionskonzept kennen und ist Ansprechpartner der Behörden. Eine verpflichtende Schulung ist dafür nicht vorgesehen.
  • Der Betreiber hat weiterhin ein COVID-19-Präventionskonzept auszuarbeiten und umzusetzen (Musterpräventionskonzept für „Reisebusunternehmen“ finden Sie auf der Homepage!)
  • Am Fahrt-/Ausflugsziel haben die Fahrgäste die jeweils gültigen Zutritts-Regeln zu beachten.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung!

Hier finden Sie das aktuelle COVID-19 Hygiene- und Sicherheitskonzept zum downloaden:
https://www.rpb-touristik.com/Upload/PDFs/40.pdf

Downloads

Sie erreichen uns

+43 7674 20705
RPB Touristik GmbH
Redlham 205
4846 Redlham
Österreich - Austria
NEWSLETTER SERVICE
Bleiben Sie mit unserem Newsletter Service immer gut informiert!